skip to Main Content

Villa

Auf unserer Anlage entstehen 4 klassische dalmatinische Steinhäuser. Eines benutzen wir für die Rezeption, Verwaltung und kleinen Shop, unterkellert mit einer kleinen Olivenpresse zur Verarbeitung der Früchte unserer (und Ihrer) Olivenbäume.

Nur 3 Parzellen sind frei zur Bebauung mit Steinhäusern nach Kundenwunsch. Nach heutiger Planung werden die Häuser über eine Wohnfläche von ca. je 100 qm verfügen, einen großzügigen Garten mit betoniertem Pool 4 x 8 Meter, ein Grillhaus in Kombination mit der Technik des Pools. Die Ausstattung ist frei wählbar, von einer Wärmepumpe bis offenem Kamin.

Der beauftragte Architekt ist Chef der Fakultät Architektur der Universität Zagreb und ein ausgesprochener Fachmann für Niedrigenergiehäuser.

Die Bau- und Planungszeiten betragen ca. 12 Monate nach fester Auftragsvergabe. Die Zahlungen sind ähnlich der deutschen Gegebenheiten. Sie bezahlen erst nach erfolgter Teil-/Fertigstellung und Abnahme. Die Überwachung der Arbeiten und Gewerke übernehmen wir für Sie. Die Kosten für den Architekten, Bauleitung- und Überwachung orientieren sich an deutschen Gegebenheiten.

Ein feines, kleines Steinhaus erhalten Sie zu Baukosten von realistischen ca. 1.500 Euro netto pro qm Wohnfläche. Die kroatische Mehrwertsteuer erhalten Sie als „Vermieter“ rückerstattet. High end Qualitäten der Häuser, auch mit „alten“ ausgesuchten Steinen und sehr gehobener Ausstattung lassen Baukosten von bis 2.500 Euro netto pro qm Wohnfläche erwarten. Dann haben Sie jedoch einen ruralen Palast entworfen.

Auf Wunsch übernehmen wir die Vermietung Ihrer Immobilie. In der Hochsaison erzielen Sie Tagespreise von 500 Euro! Je nach Ausgestaltung Ihrer Immobilie, bzw. den Gestehungskosten können Sie mit einer verlässlichen Dauer Netto Rendite von > 9 % rechnen.

Garten: Ein großer Olivenbaum sollte nicht fehlen. Aus Beständen der Insel Pag veranlassen wir die Umsetzung eines 1.000 Jahren alten Olivenbaumes in Ihren Garten. Dies ist zwar nicht ganz einfach und nur mit dem Einsatz eines 50 tons Bagger zu bewerkstelligen, aber durchaus machbar. Dazu einen Feigenbaum und einige Pinien.

Back To Top